Die Katze Katzenmärchen Katzengedichte Geschichtliches Katzen/Götter? Katzenverfolgung Bastet Maneki Neko
Home
Katzen in Literatur, Musik und Kunst
Bist Du ein guter Dosenöffner?
Katzenglück
Katzenwäsche
20 Gebote für die Katz´
Für die Katz´
Hat Deine Katze...
Knigge für Katzen
Pille für die Katz´
Spiele die...
Warum gibt es Katzen die...
Märchen aus Bulgarien
Märchen aus Finnland
Märchen der Indianer
Märchen aus Kasachstan
Märchen von Malta
Märchen aus Russland
Märchen aus Tschechien
Webradio
Chat
Chat4free
Spiele
Märchenlinks
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Disclaimer

Maneki Neko (jap. 招き猫, herbeiwinkende Katze, auch Winkekatze) ...

 
 

...bezeichnet einen japanischen Glücksbringer. Diese Figuren, die meist aus Porzellan oder Keramik bestehen, werden z. B. in Restaurants, Geschäften oder Pachinko-Hallen aufgestellt. Maneki Neko gibt es in den verschiedensten Formen, Farben und Größen.

 

Maneki Neko haben die rechte oder linke Pfote (manchmal auch beide) zum Heranwinken angehoben. Hebt die Katze ihre rechte Pfote, so soll sie Wohlstand bringen. Hebt sie dagegen die linke Pfote, dann verspricht man sich davon mehr Besucher. Je höher die Pfote angehoben ist, desto größer soll auch die Wirkung sein.

 

 

Ursprünglich hatten die verschiedenen Farben nur dekorativen Charakter, heute werden ihnen unterschiedliche Bedeutungen zugeschrieben.

 

Am häufigsten zu finden sind weiße Maneki Neko mit schwarzen und roten Flecken. Weiße Katzen sollen Reinheit vermitteln, schwarze und rote dagegen schützen vor dem Bösen oder vor Krankheiten. Gold steht für Wohlstand, grün für eine gute Ausbildung und rosa für die

 

Maneki Neko entstanden in Japan vermutlich gegen Ende der Edo-Zeit (1603-1867). Erstmals erwähnt wurden sie in einem Zeitungsartikel im Jahr 1876. 1902 gab es Werbeanzeigen, welche davon zeugen, dass zu diesem Zeitpunkt Maneki Neko bereits populär waren.

 

Für die Japaner bedeutete eine Katze außerdem Schutz der Vorräte vor Parasiten (was dem Wohlstand gleichkam). Für die ärmeren Japaner soll es typisch gewesen sein, vor der Tür Katzenfiguren aufzustellen, wahrscheinlich um Mäuse durch Abschreckung fernzuhalten.

 

 
 

Home

weiter